Inka´s kleine Welt

rund um Produkte testen, Neuheiten, Interessantes, Uninteressantes & Unterhaltsames

 

Brandnooz Box September 2014

Hier war es aus persönlichen Gründen sehr still geworden, aber aktuell geht es mir besser. Hoffen wir, das es so bleibt :-). Aktuell geht es bei den Brandnooz Boxen ja richtig rund – ich habe mir erstmal die Back- und auch die Coolbox geordert – die Genießer Box bleibt erst einmal außen vor. Ich will meinen Vorratsschrank nicht wieder so überfüllen.

Die September-Box war in diesem Monat (oh je, bereits im letzten) ziemlich gut und heute zeige ich sie euch auch einmal. Richtige Griffe ins Klo waren irgendwie nicht dabei.

 IMG_8078

Wir haben Milka Choco Bonbons (1,99 EUR), Karamell-Kaubonbons mit Schokoladenkern (ordentliche Plombenzieher) und Chio Mikrowellen Popcorn in der Sorte “Schoko” (0,99 EUR). Das hatte ich jedoch schon einige Tage vorher im Laden entdeckt, darum bekam die liebe Kerstin eins ab. :-* Das Glas Ovomaltine Crunchy Cream (3,49 EUR) hab ich an Mama weitergegeben, denn die steht total darauf und inzwischen mag ich total gerne Hefeweizen mit Zitrone. Nicht zwingend alkoholfrei, aber ist auch okay (4,38 EUR für 6 x 0,33 l).

Das Tütchen Guarana-Brause in Grapefruit-Zitrone hab ich gleich an den Kollegen weitergegeben, ihr wisst ja, Energy und ich stehen auf Kriegsfuß (0,79 EUR). Knorr Buillon Pur in “Rind” – dafür muss ich noch irgendwie eine Verwendung finden (1,89 EUR), der Rhabarber-Nektar von beckers bester (1,79 EUR) hingegen ist schon auf und schmeckt als eiskalte Schorle super.

Die Birkel Nudel up – Erntefrische Tomatensoße mit Basilikum (1,99 EUR) wartet noch auf Zubereitung  und das Kölln Müsli Krokant-Nussmix ist “okay” (2,99 EUR). Schön es auf diesem Wege zu probieren und auch nicht schlimm festzustellen, das es nicht so meins ist. Mir ist es zu “einzeln”, ich mag gern knusprige Knusperhäufchen statt jede Komponente einzeln zu sehen. Klingt komisch, ist aber so :-).

Mit einem Gesamtwert von 15,92 EUR exklusive Bier bin ich hochzufrieden und freue mich auf die Cool-Box, die die Tage aufschlagen müsste. Gute Nacht!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 14. Oktober 2014
Um 00:43
Kommentare : 3
 
 

brandnooz – die Kult-Box 2014

Nun hab ich euch gestern vorgeschwärmt, wie großartig ich die Kult-Box finde, nun will ich sie euch auch zeigen. Ich habe zwar irgendwie mit ganz anderen Dingen gerechnet – aber umso besser ist dieser Inhalt. Altbekannte Produkte, teilweise neu aufgelegt – einfach super.

Gerettet war die Box schon mit dem ersten Produkt: Eszet Schnitten (0,79 EUR)! Der Launch ist von 1933 und ich kann mich so gut daran erinnern, wie ich sie als Kind auf meinem Graubrot gegessen habe. Vollmilch in der blauen Verpackung war neben „Nuss“ (grün) immer ganz weit vorne. Ich glaube „zartbitter“ gibt es auch noch, in roter Verpackung – gibt es eigentlich auch „weiß“?

Dann eine Packung Chipsfrisch „Currywurst“ (1,99 EUR). Ich mag Rot-Weiß-Schranke zwar viel lieber, aber auch mit Chipsfrisch verbinde knuspernde TV Abende mit meiner Mama…. Ramazzotti Amaro 3 x 3 cl (Launch 1815) ist nun nichts aus meiner Kindheit – aber ich mag! Die Maoam 5-er Stange (ab 0,59 EUR) habe ich an meine Kollegin weitergegeben, „sour“ – buaha…..

IMG_8023

Von der Marke Laru fand ich einen 200 g Griebenschmalz. Okay, das mag ich GAR NICHT, also ab an den Kollegen damit (1,09 EUR). Die Leibniz Choco Black´n´White (1,49 EUR) hingegen sind großartig! Ich glaub ich hatte ja schon mal in einem vorherigen Artikel darauf aufmerksam gemacht, dass ich mir diese Sorte wünsche und tada, da ist sie! Köstlich!

Hela Curry Gewürz Ketchup in der Tube (1,49 EUR) – ich wusste gar nicht, das es das gibt! Aber auch wenn Oma und Opa damals einen Imbiss in Greetsiel hatten, an Hela Gewürzketchup auf dem Tisch zu Hause kann ich mich gut erinnern. Hmmmm, Miracoli Spezialität Lasagne (3,49 EUR), hier hätte ich mir schon das Original gewünscht, denn damit habe ich das Kochen begonnen. Auch wenn ich es heute nur einmal im Jahr aus nostalgischen Gründen zubereite.

Dann eine Packung DeBeukelaer TUC (0,99 EUR), okay die kennt wohl jeder. Zusammen mit einem Dip sind die echt gut, pur sind sie mir zu langweilig. Eine Flasche Schwartau Himbeer Sirup (2,19 EUR) – den kenne ich bereits, sowohl Himbeer als auch Rhabarber. Mit Sirup sollte man natürlich vorsichtig sein wegen all dem Zucker, aber wohl dosiert und so ein Schuss im Sekt, das kann ja nicht schaden…

Zum Schluss dann noch eine 500 g Packung Rama (1,59 EUR) – okay, kennt wohl auch jeder, ist nun nicht DAS ultimative Produkt aus der Kindheit aber sehr gut zu gebrauchen und eine neue Karamalz Malz Limonade in der Sorte Cassis (3,99 EUR für 6 Stück). Ich war als Kind ja eher der Vitamalz Fan und auch heute haben Oma und Opa für mich immer ein 6 Pack davon zu Hause, aber auch Karamalz mocht ich durchaus gern.

Die Kultbox hat einen Gesamtwert von 16,37 EUR (wenn ich 1/6 des Karamalz Preises nehme, keinen Pfand berücksichtige, beim Maoam den günstigsten Preis wähle) und dabei ist der Ramazotti, für den kein Preis angegeben ist, nicht berücksichtigt!

So mich eine absolute Knallerbox und sie macht wieder Freude auf mehr!

Ach ja, oh je, fast hätte ichs vergessen, es war noch die Zeitschrift EatSmarter enthalten, zu weiteren 3,50 EUR. Allerdings habe ich diese aktuell im Probeabo und hatte diese Ausgabe daher schon :-).

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 18. September 2014
Um 12:25
Kommentare : 0
 
 

Brandnooz Box August 2014

Hm, komisch. Ich laufe grad am Schreibtisch vorbei und denk “Was liegt denn da?” – die Karte aus der Brandnooz Box August. “Hab ich die noch nicht gebloggt?” – ja scheinbar nicht! Also wird das jetzt schnell nachgeholt :-). Eine September Box werde ich wohl leider nicht erhaltenl, denn gestern ist mir aufgefallen, dass ich keine Rechnung bekommen habe mit dem Hinweis “Zahl!”… und aufgrund all des Stresses ist es mir auch leider nicht eher aufgefallen. Aber naja, ich stehe da mit Brandnooz in Kontakt.

So, zur August Box. Die ist wieder so eher…. durchschnittlich. Aber beginnen wir von vorn. Wir haben hier wirder einige echt gute Produkte, aber auch einige Kuriositäten…Zum Beispiel Chip PopCorners. Knusprige Popcorn-Dreiecke in der Geschmacksrichtung “sweet” (1,79 EUR) und ich habe mich bis heute nicht getraut, sie zu probieren! Eine Packung Milford Tee (1,79 EUR) gegen den ich in der Sorte Waldmeister oder Limette-Minze nichts gehabt hätte, aber ausgerechnet ich erwische Zitronengras *brrrrr* und damit nicht genug, auch noch ein Hengstenberg Reisessig mit Zitronengrasnote (1,99 EUR) befindet sich in der Box. Natürlich kann niemand was dafür, dass ich grade Zitronengras nicht mag, aber ich muss es ja zumindest erwähnen :-).

IMG_7889

2 “Mittel-gute” Produkte sind das Warsteiner Herb Alkoholfrei – ich trinke weder reines Bier, noch herb, geschweige denn alkoholfrei und ein Plüntsch BioPorki Salami Snack (0,89 EUR), jedoch boykottiere ich Plüntsch aus privaten Gründen.

Durchaus gut hingegen ist die Thomy Sandwich Creme in der Sorte Chipotle (1,49 EUR), das Volvic natürliche Mineralwasser (0,55 EUR) welches mit in Hamburg auf Tour war, Niederegger (MARZIPAN <3) look tast Sticks in den Sorten classic und Caramel Brownie (1,10 EUR pro Stück) und das Wasa roggen traditioniell (1,39 EUR). Bisher unprobiert ist der 28 Drinks Pink Grapefruit Mint (1,00 EUR) weil lich dachte, es sei ein Energy-Drink. Aber ein genauerer Blick verrät mir, dass das nicht stimmt – also ab in den Kühlschrank damit!

Der Gesamtwert der Box liegt bei 13,09 EUR exkl. Warsteiner und Pfand. Durchaus in Ordnung, der Inhalt eine 3 -. Aber auf die Kultbox dürft ihr gespannt sein, die hat wieder wahre Highlights zu verzeichnen und ist neben der Brunch Box glaub ich meine Lieblingsbox in 2014.

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 17. September 2014
Um 13:01
Kommentare :1
 
 

brandnooz – die Vital Box 2014

Um es nicht gleich wieder “einreißen” zu lassen, stelle ich euch heute die Vital Box aus dem Hause brandnooz vor. Unter der Vital Box hatte ich ähnliches erwartet wie die Balance Box aus dem letzten Jahr. Ich wurde dahingehend zwar nicht enttäuscht, aber auch nicht vom Hocker gerissen.. aber seht selbst:

20140819_114343

Wir haben hier 2 Hipp Riegel ohne Zuckerzusatz (0,55 EUR pro Riegel). Praktisch, wenn man Kinder hat. Oder praktisch, wenn man sie einfach selbst isst. Durchaus lecker, aber für mich fehl am Platz in der Box. Nu3 Goji Beeren (3,60 EUR für 100 g), dass ich Goji Beeren so gar nicht mag, dafür kann niemand etwas. Die Cranberry Yummies von A. Vogel (2,49 EUR) finde ich durchaus sehr lecker – bzw. muss ja, denn sie sind schon auf. Ebenso verhält es sich mit der Vöslauer Balance Juicy “Zitrone” zu 0,99 EUR.

Auch Kokoswasser mag ich NULL, somit wanderte das indi coco Getränk (1,89 EUR) an meinen Arbeitskollegen. Auch die PÄX knüsprige Kirschtomaten (2,40 EUR für 40 g) drückte ich ihm in die Hand, nachdem ich eine probierte. Getrocknetes/gefriergetrocknetes/gepäxtes Obst ja, Gemüse nein. Zentis Leichte Früchte Himbeer mit Stevia (1,89 EUR) ging an Daddy, denn er darf nicht so viel Zucker essen und mochte sie schon aus einer voherigen Box gern.

Zum Schluss die Seeberger Superfrucht Selection (2,99 EUR) mit Pflaumenwürfeln, Cranberrys, Kirschen und Arionia-Beeren – lecker – und den Just T Ice Tea, leider nur die Sorte “Original” (2,45 EUR für 4 x 9 g). Gibt wirklich jemand 2,49 EUR für 4 große Teebeutel aus? Als Ostfriese habe ich IMMER schwarzen Tee im Hause und ein Eistee ist weiß Gott wirklich günstiger und einfacher selbst herzustellen.

Mit einem Gesamtwert von 19,80 EUR ist die Box echt zufriedenstellend, darüber hinaus aber nichts. Ich weiß nicht, ob es an mir persönlich liegt weil ich einfach schon so lange die Boxen bekomme, ob wir so sehr verwöhnt wurden, dass ich das Gefühl habe, dass mir die Boxen nicht mehr SO gefallen oder woran auch immer – die neue Box ohne Lebensmittel habe ich einfach mal nicht bestellt. Die Kult-Marken aus der Kindheit-Box für September erwarte ich jedoch sehnsüchtig.

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 3. September 2014
Um 20:18
Kommentare : 2
 
 

Brandnooz Box Juli 2014

Nachdem die letzten Brandnooz Boxen mich wirklich nicht umgehauen haben (der französische Produkttest hingegen war ein blanker Traum!), kam diese Woche die Brandnooz Box Juli ins Büro. Neugierig geöffnet fiel auf, dass diese Box unglaublich getränkelastig ist, aber sofern das nicht jeden Monat so ist, kann ich gut damit leben. Auf Facebook ging jedoch schon das Chaos wg. alkoholischer Getränke, Extra-Produkten, 10 Gewinner-Boxen etc los.

Ich finde diese Box durchaus gelungen, seht selbst:

 IMG_7878IMG_7880

Ein Großteil der Produkte wurde noch am gleichen Tag im Büro mit einigen Kollegen und Produkten, welche nicht in der Box waren, probiert. Z. B. die Lay´s Deep Ridged Riffelchips in der Sorte “naturel” (1,79 EUR). Erst wollte sie keiner öffnen weil “Äääh… naturel!”… aber dann schmeckten sie doch allen Anwesenden echt gut. Ebenso erging es den Manner Mio! Waffeln in der Sorte Haselnuss (1,69 EUR). Es gibt sie auch noch in den Sorten Schoko, Cocos und Caramel – aber Haselnuss ist absolut untoppbar!

Und damit ist die Reise der nicht trinkbaren Produkte auch schon zu Ende. An diesem Abend wurde auch der Jules Mimm Plus in der Sorte Cranberry-Holunderblüte von mir persönlich geleert und er schmeckt fruchtig gut. Acai wurde in den Kühlschrank verfrachtet und wartet dort auf einen lauen Sommerabend. Beide Sorten waren die 0,2 l Probiergröße, in Originalgröße 0,75 l kostet eine Flasche 4,99 EUR.

Ach ja, auf dem Bild zu sehen ist der Shatler´s Cocktail Mojito, der aufgrund fehlender Eiswürfel einfach so getrunken wurde. Eigentlich mochte ich bisher nur den Pina Colada und das auch nur, wenn ich ihn mit etwas Ananassaft gestreckt habe, aber der Mojito ist wirklich extrem gut (2,99 EUR).

Die Oettinger Fassbrause Mango (0,56 EUR) wurde erst belächelt, da Oettinger wohl nicht die teuerste Biermarke und teilweise als Fusel verschrien ist. Aber die Fassbrause gut gekühlt ist fast die leckerste, die ich je getrunken habe! Welche die leckerste ist, lest ihr im Beitrag am Sonntag.

Als Überraschungsprodukt hatte ich 2 enthalten, leider keine Milka Toffees. Dafür jedoch Afroot Sutherlandia mit süßen Johannisbeeren (1,69 EUR) und das Tyme-Out Chillgetränkk zu 2,95 EUR), die beide noch darauf warten, probiert zu werden.

Alles in allem bin ICH mit der Box nicht unzufrieden. Aber letztendlich lässt sich wirklich sagen, dass man auf so ein Mixchaos verzichten sollte, um diese unzähligen Diskussionen zu beenden. Die einzige Variation sollte m.E. nur darin bestehen, wenn jmd. keinen Alkohol möchte. Nun haben wir schon immer das goodnooz Produkt mit auf dem Flyer und wenn jetzt dazu in der “Überraschungskategorie” auch immer gespielt wird, führt das letztendlich nur zu genervten Noozies.

Meine Box hat einen Gesamtwert von 11,67 EUR, was die beiden Jules Mumm gekostet haben ist leider nicht angegeben. Ich hoffe, dass die nächste Box wieder alle überzeugen kann!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 9. August 2014
Um 16:05
Kommentare : 0
 
 

Brandnooz – die Bella Italia Box 2014

Voller Vorfreude habe ich letzte Woche den lieben DHL-Udo erwartet, bis er sie mir endlich brachte – die Bella Italia Box 2014. Im letzten Jahr fand ich sie schon fantastich und somit waren die Erwartungen hoch. Was ich jedoch vorfand, ließ die Freude recht schnell schwinden, aber sehr selbst….

IMG_7874

Fangen wir mit den guten Sachen an, Korrektur: der guten Sache. Richtig gut finde ich Véroniques Feinste Trüffel-Pralinen (3,49 EUR) mit handverlesenen, knackigen Nüssen aus Piemont. Einfach köstlich sind die kleinen Dinger und im Nu waren sie verputzt, da ich natürlich mit Kollegen geteilt habe. Ich hatte die dunkle Schokoladenversion, die weißen sind sicher auch saugut.

Und das war es auch schon, mit den richtig guten Produkten. Zum Thema “mittelklasse”… 2 Brotbackmischungen Diamant für Ciabatta (2 x 0,99 EUR). Finde ich grundsätzlich nicht schlecht, aber wieso 2 und naja, Ciabatta ist zwar italienisch – aber das war es dann auch schon. Weiterhin mittelmäßig ist die Knorr Salatkrönung “italienische Art” zu 1,19 EUR für 5 Päckchen. Die Campari Soda Orangenlimo (1,29 EUR) würde ich beim Betrachten jetzt schon fast du den Highlights der Box schieben, die war geschmacklich echt okay, aber auch kein Brüller. Als letztes Mittelklasseprodukt das Tomaten-Sugo Arrabbiata zu 1,59 EUR.

Nun geht es leider nur noch bergab. Das Riso Gallo Risotto Pronto hatte ich bereits in anderen Boxen und finde es einfach nur gruselig, sorry (2,29 EUR). Loacker choco & coco (1,99 EUR) sind 4 knusprige Waffelriegel mit Kokos – da erschließt sich mir irgendwie der Zusammenhang mit Italien nicht. Die Zeitschrift “So is(s)t Italien” finde ich zwar total gut (4,90 EUR), aber muss es wirklich die Ausgabe aus Februar/März sein? Und als Überraschungsprodukt erhielt ich den RICH Venice Sprizz (1,79 EUR) mit Weißwein, Soda und bitter-süßem Orangenlikör – was ich GAR NICHT mag und aus den Dosen recht schnell gammelig schmeckt. Will ich für diese Sorte nicht herufbeschwören, aber probiert habe ich es auch nicht.

Auch der Gesamtwert von 19,52 kann es dann für mich nicht mehr rausreißen. Bei einer Bella Italia Box denke ich an ein gutes Öl, an einen Essig, an Nudeln, an richtige Nudelsoße oder ein Pesto, an eingelegtes Gemüse, Oliven… bis auf die Trüffel hat für meinen Geschmack leider nichts gepasst. Schade!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 30. Juli 2014
Um 18:53
Kommentare :1
 
 

brandnooz – Apéritif à la française

Ich hatte euch ja schon vor einigen Wochen vom französischem Produkttest bei Brandnooz berichtet. Nur wenige Tage später bekam ich die Info, ich wäre dabei! An einem Freitag kam bereits das gekühlte Paket an und noch am selben Abend haben meine Nachbarin und ich uns daran gemacht, einen französischen Abend herzurichten und uns über die gelieferten Köstlichkeiten herzumachen. Praktisch das gleich alles dabei war – Servietten, kleine Piekser und auch eine Girlande.

IMG_7856

Darüber hinaus die angekündigten Produkte: der perlig-frische Blanchet Perle Secco, 2 Stangen Bonbel – Chili und Tomate & Basilikum, 2 Ziegenkäse Produkte von Chavroux – eine mild-cremige Weichkäserolle und ein ein Frischkäse mit Feigen, von Géramont ein “le Snack” und der “Sommer a la Provencale” mit getrockneten Tomaten und Kräutern. Zu guter Letzt noch ein köstlicher Kuchen – Le Quatre-Quarts.

Also vorbereiten, ein wenig frisches Obst und Gemüse und kleine Salamis dazu und in nur wenigen Minuten war der Tisch reich gedeckt. Ding-dong, herein & willkommen und guten Appetit!

 IMG_7857IMG_7858

Und was haben wir geschlemmt! Der Secco von Blanchet ist absolut super, gut gekühlt eine spitzenmäßige Erfrischung, wenn auch mit 9,5 % Alkoholgehalt nicht ganz ohne und nicht wie Wasser herunterzuspülen. (Trinke verantwortungsbewußt!). Das er mit einem Kronkorken verschlossen ist, finde ich sehr ansprechend und als Apéritif wirklich gut geeignet.

Posotiv überrascht hat mich der Bonbel. Ich kann nicht sagen, dass ich ihn nicht mochte bis dahin, aber er war definitiv nicht mein Lieblingskäse. Aber in dieser handlichen Form als Stange ist er super zu portionieren und die Sorte Chili ist auch wirklich angenehm scharf. Ich hatte vermutet, dass man das kaum herausschmeckt – doch weit gefehlt. Tomate-Basilikum war auch sehr lecker, allerdings bin ich kein Fan von Brasilikum. Hier könnte ich mir weitere Sorten sehr gut vorstellen und hätte da ein paar gute Ideen.

IMG_7859Chavroux Ziegenkäserolle kannte ich bereits, da ich hier gern mal einen Snack mit zubereite (mit Bacon, mjammy!) oder ihn erwärmt mit Honig gern auf den Salat gebe. Neu war mir jedoch der milde Frischkäse mit den Feigen. Da ich herzhaft und süß ja total gerne mag, ist dieser Frischkäse wirklich ein Gedicht. Auf schön kräftigem Brot schmeckt er unheimlich gut und intensiv. Auch könnte ich mir das für ein weniger süßes Dessert echt gut vorstellen.

Wirklich begeistert hat uns der Géramont Sommer a la Provencale. Mit getrockneten Tomaten und Kräutern ist er unglaublich würzig, dank des cremigen Käse aber gleichzeitig unheimlich mild. Auf dünnem Schwarzbrot habe ich ihn mitgenommen ins Büro und ich hätte ihn auch pur aufessen können. Dies ist auch der Favorit meiner Nachbarin. Der Le Snack von Géramont ist ganz pur und ist dank der handlichen Form und der praktischen Abschneide-Vorrichtung perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch. Und wesentlich gesünder als ne Hand voll Gummibärchen :-).

Zum Schluss der wohl leckerste und saftigste Kuchen den wir je gegessen haben. Der Patisseries Gourmandes: Le Quatre-Quarts. Der Kuchen hat seinen Namen, weil er zu gleichen Vierteln aus Eiern Mehl, Zucker und Butter besteht. Somit ist er natürlich ziemlich gehaltvoll – aber hey, an einem gemütlichen Abend mit Freunden will man nicht über Kalorien nachdenken, oder?

Rundum, ein wirklich gelungener Test und vielen Dank an brandnooz. Ich habe viele Produkte für mich entdecken können, habe würzige Geschmackserlebnisse geteilt und einen wunderbaren Abend mit Freunden (mit Freundin) erlebt. Bon appetit und au revoir!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club,Essen
Von inkaskleinewelt
Am 8. Juli 2014
Um 16:27
Kommentare :1
 
 

Brandnooz Box Juni 2014

Nachdem ich großkotzig für jeden Tag einen Bericht angekündigt hatte, ging gestern mein Internet nicht. Aber heute lasse ich euch nicht hängen und stelle euch die Brandnooz Box Juni 2014 vor. Sie kam bereits letzten Freitag an, ich lasse sie mir immer direkt ins Büro liefern.

Nun war ich 2, 3 mal nicht ganz so begistert, doch diese Box hier ist wieder weitaus besser. Werft erst mal einen Blick hinein…

IMG_7855

Fangen wir mit den positiven Sachen an. Die funny-frisch Kessel Chips in der Sorte Honey BBQ (1,99 EUR). Würzigen BBQ Geschmack mit Honig finde ich total klasse und auch die Chips schmecken echt gut. Wobei das Aroma ja fast wirklich nur künstlich ist. By the way, ich habe mir bei Ama*on ein Gewürz bestellt, “geräucherte Paprika”. Ein GENUSS!

Weiter geht es mit Leibniz BooHuus. Leckere Leibniz Kekse, getarnt als kleine Gespenster (1,79 EUR). Verpackt in 4 Einzelpacks á 5 Keksen schmecken die unheimlich gut und sind für zwischendurch perfekt geeignet. Da ich sie bereits kannte, habe ich die meinem lieben DHL-Boten mitgegeben. Wir schauen immer gemeinsam in die Box. Dr. Karg Knäcke-Snacks in der Sorte Käse-Kürbis (1,49 EUR). Super knusprig und ideal für die Büro-Schreibtischschublade. Waren auch ratz-fatz noch am selben Tag verputzt, weil ich selbstverständlich artig teile.

Der Tri Top Sirup “pink Grapefruit” (2,99 EUR) ist herrlich fruchtig und herb zugleich und eisgekühlt fantastisch. Gut finde ich, dass man selbst dosieren kann, ich mag es zwar gerne süß, aber ich muss darauf achten, es nicht zu übertreiben. Als nächstes auf der ToDo Liste steht der Diamant Moussezauber für Joghurt-Mousse-Ideen (1,29 EUR). Da bin ich wirklich mal gespannt, mit Naturjoghurt und frischen Früchten stelle ich mir das total gut vor.

Nicht ganz so dolle sind die PÄX Food – knusprige Apfelringe (2,20 EUR). Apfelringe mag ich, entweder soft oder richtig crunchy. Leider empfinde ich diese hier nur als hart und auch meine Kollegin mochte sie gar nicht. Schade. Aus der Weight Watchers Reihe erhielt ich die Cranberry-Orangen-Cookies (2,49 EUR). Die habe ich heute probiert. Geschmacklich gut, aber doch ziemlich hart. Zu hart für Kekse.

Mit einem Gesamtwert von 14,24 EUR ist die Box größtenteils durchaus in Ordnung und bekommt von mir eine 3+. Und es geht weiter mit Special-Boxen, im Juli wird die Bella Italia und im August die Vital-Box erwartet. Jippieh!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 1. Juli 2014
Um 21:28
Kommentare : 0
 
 

Brandnooz – die Fan Box 2014

Und wieder ist eine Brandnooz Box eingetroffen, tada! Nachdem diese Woche die Fußball WM begonnen hat kam auch gleich passend die Fan Box 2014. Ich erwähnte ja bereits, dass die letzte reguläre Box nicht der Kracher war und leider verhält es sich auch mit dieser Box so. Für meinen Geschmack hätten andere Produkte hier wirklich besser gepasst, aber es ist auch nicht alles schlecht. Seht erst mal selbst…

 IMG_7838

Zu den Highlichts zählt z.B. die Aoste Ring-Salami (4,69 EUR). Nicht unbedingt WM-passend aber durchaus ein sehr gutes Produkt wie ich finde. Ebenso ist es mit Vilsa H2Obst (0,79 EUR). Erfrischendes, leckeres Mineralwasser in der Sorte Apfel-Rhabarber, aber passend zur WM? Die funny-frisch Chipsfrisch Salsa de Brasil für 1,99 EUR sind wirklich sehr lecker und passen dafür umso besser.

Weiter gehts mit der effect Supporters Edition, ein Energydrink in limitierter Landesfarben-Edition (0,99 EUR). Leider trinke ich (wie bereits erwähnt) keine Energydrinks, dafür passt das Getränk wenigstens optisch gut. Eine Flasche Bitburger Premium Pils (0,79 EUR) passt zur WM ebenso sehr gut, aber Bier mag ich nicht. Wie gut, dass man dafür Arbeitskollegen hat. :-)

DeBeukelaer CheeOps in der Sorte Gouda-Parmesan (2,49 EUR) sind dieses Mal enthalten, Knabberspaß beim Fußball, durchaus akzeptabel. Zu guter Letzt ein 3er Pack Mentos Fruit Fußball-Edition (1,59 EUR). Während der WM wird das o in Mentos zum Fußball. Eine nette Idee, haut mich allerdings nicht um. Und ganz zum Schluss (fast hätte ich es vergessen) der Goldmännchen-Tee in der Sorte Bitter Orange (2,69 EUR). Tee? Zur WM?

Bevor ich nun nur meckere, wie hätte man die Box besser machen können? Da in der letzten Box Zahnseidesticks enthalten waren, hätte man hier ruhig einen Fanartikel hineingeben können wir z.b. eine Hula-Kette in den Landesfarben oder einen Schminkstift. Für die Frauen wäre neben dem Bier ein Prosecco in der Dose o.ä. durchaus annehmbar gewesen.

Die Box hat einen Gesamtwert von 16,02 EUR (Pfand nicht mitgerechnet) und ist somit durchaus okay. Aber mehr als okay auch nicht. Ich freue mich dennoch auf die bevorstehende Bella Italia Box, denn die war letztes Jahr schon der Knaller.

Und in diesem Sinne freue ich mich auf ein gutes Spiel der deutschen Mannschaft am Montag und eine glückliches “Oranje boven” über den Ausgang des gestrigen Spiels :-). Einen schönen Samstag!

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 14. Juni 2014
Um 17:26
Kommentare : 0
 
 

Brandnooz Box Mai 2014

Sollte es Pfingsten nicht so schön werden? Hier zumindest hat es gestern abend geregnet und auch jetzt plätschert es draußen nur vor sich hin. Also das perfekte Wetter um euch die aktuelle Brandnooz Box vorzustellen und nachher im Kino “Edge of tomorrow” in 3 D zu schauen.

Momentan gefällt es mir total gut, 2 Brandnooz Boxen im Monat zu erhalten. Eine Themen-Box und einmal die reguläre. So gab es letzten Monat die Brunchbox, die einfach super ist, diesen Monat die Fanbox und nächsten Monat die Bella Italia Box. Aber nun zur “normalen” Brandnooz Box aus Mai. Bei Überraschungsboxen ist es natürlich klar, dass einem die eine Box mal besser gefällt als die andere. Während die Brunchbox wirklich großartig war, ist diese Box leider nicht so meins. Ich erzähle euch auch warum….

 IMG_7832

Beginnen wir mit den Dingen, die ich wirklich gut finde. Zum Beispiel die neuen funny-frisch Kruspers in der Sorte Honig-Senf (1,59 EUR). Es gibt sie ja schon von mehreren Firmen, aber diese hier sind ausgesprochen knusprig und toll gewürzt. Auch die Farmer´s Snack Cranberries (3,49 EUR) finde ich durchaus ganz gut zu verwerten.

Dann die neue Sorte Leibniz Pick up! in der Sorte Café Latte (1,89 EUR). Leider mag ich grundsätzlich nur richtigen Kaffee und keine Produkte, wie Schokolade oder Kekse mit Kaffee-Geschmack. Dann ein Venga Functional Infusions Getränk, die Sorte “Calorie Balance” (Preis nach Händler). Leider trinke ich inzwischen grundsätzlich kein Getränk, was (außer Kaffee) Koffein enthält.

Weiter gehts mit einer 0,5 l Flasche Schneider Weisse “unser Original” Weissbier (0,85 EUR). Reines Bier trinke ich selbst jedoch gar nicht. Dann eine 500 g Packung Müller´s Mühle Couscous (1,79 EUR). Couscous mag ich zwar, aber ich esse es vielleicht einmal im Jahr.

Das Schlusslicht bilden 2 beckers bester switter Säfte in den Sorten Apfel-Ingwer und Apfel-Zitrone (je 1,89 EUR). Leider war schon die Sorte mit Wacholder gruselig und zu guter Letzt eine Packung DenTek Triple Clean Zahnseide Sticks (1,49 EUR für 30 Stück). Grundsätzlich kein schlechtes Produkt, hat in meinen Augen jedoch in der Brandnooz Box nichts verloren.

Die Brandnooz Box trifft leider so gar nicht meinen Geschmack, aber das ist völlig okay. Mit einem Gesamtwert von 14,88 EUR zzgl. Venga Drink erfüllt die Brandnooz Box die Anforderungen und ich hoffe, dass die bevorstehende Fan Box besser ausfällt.

Abgelegt in : Brandnooz Blogger Club
Von inkaskleinewelt
Am 8. Juni 2014
Um 15:03
Kommentare : 0