Inka´s kleine Welt

rund um Produkte testen, Neuheiten, Interessantes, Uninteressantes & Unterhaltsames

 

Läderach – chocolatier suisse

Um euch heute den ersten Advent zu versüßen möchte ich euch heute eine besondere Schweizer Spezialität schmackhaft machen. Schweizer Schokolade aus dem Hause Läderach.

Schweizer Schokolade ist schon immer etwas besonderes, dafür sind die Schweizer ja bekannt. Meine Oma und mein Opa haben gute Freunde in der Schweiz und wann immer sie zu Besuch kommen bringen sie ein leckeres Paket mit guter Schokolade mit.

Doch zurück zum schokoladigen Thema – dem umfangreichen Paket mit FrischSchoggi aus der Schweiz. Ich bin ja kein Fan von „normaler“ Schokolade. Eine normale Vollmilch ist mir in der Regel zu langweilig, sobald es etwas ausgefallener wird, werde ich hellhörig. Somit war das Paket mit 2 kleineren und einer großen Tüte gemischter FrischSchoggi ideal.

 IMG_8103IMG_8105

Ihr fragt euch was FrischSchoggi ist? FrischSchoggi gibt es in den unterschiedlichsten Sorten – von Chili-Limette, über Cranberry, Rocher, Confetti, Honig-Milch, Florentiner, Himbeer-Brombeer und viele mehr. Natürlich mussten gleich welche getestet und verkostet werden. Dafür hat man doch Freunde, um zu teilen, oder? Außerdem wollte ich meinen Hüften das nicht antun, alles allein zu verputzen.

Die Sorten kamen natürlich ganz unterschiedlich an, doch jeder war von der Qualität und der schmeckbaren Hochwertigkeit begeistert. Denn nicht nur die Schokolade, auch die verwendeten Zutaten sind ausgezeichnet. Zudem fiel auf, dass die Schoggis wirklich nach Schokolade schmecken und nicht mit dem zu vergleichen sind, was es im Einzelhandel zu kaufen gibt. Auch der Schmelz ist fantastisch.

IMG_8168

Da es FrischSchoggi seit nunmehr 10 Jahren gibt, gibt es bis Ende des Jahres exklusiv eine Jubiläums Sorte mit piemonteser Haselnüssen, Rocher Mandeln, Pistazien und Krokant. Wem da nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, der ist selber Schuld.

Die Sorten können einzeln gekauft werden (100 g) oder im kleinen (250 g) oder großen (450 g) „Säckli“. Natürlich hat diese Qualität auch ihren Preis, mit 33,75 CHF (ca. 28 EUR) ist das große Säckli grade nicht günstig. Aber der Preis macht sich wirklich bezahlt. Und „billig“ ist ja nun mal nicht das, was wir wollen. Leider ist in meiner Nähe keine Filiale, in der ich mal eben Nachschub besorgen könnte.

Es wird an Nikolaus ein kleines Gewinnspiel dazu für euch geben, ich empfehle euch also, wachsam zu sein.

Und nun wünsche ich euch und euren Familien noch einen schönen, ersten Adventssonntag.

Abgelegt in : Essen,Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 30. November 2014
Um 19:48
Kommentare :1
 
 

Farmer´s Snack – Schokolata mal 3

Vor einiger Zeit gab es in der Brandnooz Box ein wahnsinns Produkt. Den Farmer´s Snack Schokolata soft & sweet. Mit Absand der allerbeste Mix und auch der fast identische von See*erger ist nicht ganz so gut. Freundlicherweise erheilt ich von Farmer´s Snack auch die anderen Sorten zum Testen und Verkosten.

IMG_7846

Wie bereits gesagt, soft & sweet ist mein absoluter Favorit. Saftige Cranberry´s, spanische Mandeln, knackige Cashewkerne und köstliche Milchschokoladen-Dreiecke – einfach eine unglaublich gute Kombination und soft & sweet trifft den Nagel auf den Kopf, besser könnte man es nicht beschreiben. Eine fantastische Alternative zu handelsüblichem, schnöden Studentenfutter.

Auch die Sorte bitter-sweet ist nicht schlecht. Diese Sorte unterscheidet sich in sofern, dass gefriegetrocknete Brombeeren und schwarze Johannisbeeren von weißer Schokolade ummandelt sind. Dazu Cranberry´s, Ananasstücke, Mandelkerne, Kokoswürfel und Dreiecke aus Zartbitterschokolade. Eine super Kombination, allerdings sind die Kokoswürfel nicht so ganz mein Ding.

IMG_7850IMG_7849IMG_7848

Zu guter letzt die Sorte sweet & sour. Diese entspricht so leider gar nicht meinem Geschmack, da ich sauer nicht gerne mag. Außerdem finde ich die Zusammenstellung mit Cashew- und Mandelkernen, Kirschen, Mangostreifen, Physalis, schokolierte Stachel- und Himbeeren sowie Milchschoko-Dreiecken ziemlich überladen.

Für die hiesigen Leser, inzwischen habe ich die Produkte bei uns im Multi entdecken können. Nachdem ich grade auf der Homepage das Produkt des Monats, köstliche Mangorollen entdeckt habe, muss ich da die Tage unbedingt mal wieder hin, ich liebe süße, softe, aromatische, getrocknete Mango.

An Farmer´s Snack gefällt mir der Ideenreichtum unheimlich gut. Neben vielen klassischen Trockenobst und Nussmischungen gibt es immer mal wieder tolle Ideen, Mischungen ohne Rosinen oder ohne Haselnüsse, getrocknete Birnen- oder Pfirsichhälften und zum Snacken sind sie allemal besser geeignet als Chips oder Schokolade. Farmer´s Snack darf in meinem Vorratsschrank nicht mehr fehlen!

Abgelegt in : Essen,Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 18. Juli 2014
Um 15:47
Kommentare : 0
 
 

Der große Bahlsen Kekstest – Teil 2

Nachdem es bisher nur wenige Bewerbungen als Kekstester hier eingegangen sind (ändert dies doch bitte gerne!), stelle ich euch die einzelnen Sorten heute vor und erzähle euch, wie sie mir schmecken. Die 9 Neuheiten von Bahlsen entsprechen folgenden Kategorien: 3 Sorten große, american Cookies (Triple Chocolate, Dark & White Chocolate sowie Chocolate – Caramel & Sea Salt – jeweils 8 Stück, einzeln verpackt), saftige kleine Miniküchlein in der Sorte Brownies & Blondies (ebenfalls jeweils 8, einzeln verpackt), 2 Sorten Mini Doppel-Schokokekse – einmal in hell und einmal mit Kakaokeks und 2 Sorten “Life” – Kekse in den Sorten Cranberry und Nuss-Schoko – vergleichbar mit belv*ta Keksen, ein sogenannter ballaststoffreicher Keks (4 x 4 Stück pro Paket).

 IMG_7721aIMG_7738a

Auch wurde die Sorte “Chocolate-Caramel mit Sea Salt inzwischen an mich nachgeliefert, dafür ganz herzlichen Dank!

Als erstes zeige ich euch die Cookies. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, sind hier durchaus sehr dicke Schokostückchen enthalten, das mag ich besonders.  Auch ein Blick auf die Zutatenliste zeigt keinerlei Dinge, die dort nicht unbedingt reingehören. Zudem verwendet Bahlsen nur UTZ-zertifizierten Kakao aus nachhaltigem Anbau.

Zum Geschmack: IHM schmecken die Kekse sehr gut – knusprig, schokoladig und mit 25 g pro Keks eine super Größe. Groß, aber nicht riesig. Außerdem frei von Farbstoffen, Konservierungsstoffen und gehärteten Fetten (lt. Lebensmittelrecht). Mir persönlich sind sie fast etwas zu fest, denn von so großen Cookies erwarte ich, dass sie ein ganz klein bißchen “chewy” (=zäh) sind.  Allerdings finde ich grade die Choclate-Caramel & Sea Salt Kombination sehr gut gelungen, wobei ich damit gar nicht gerechnet habe.

Als nächstes haben wir uns den Be Happy Mini Keksen mit süßen Motiven gewidmet. Leider sind beim Versand wirklich viele kaputt gegangen, zerbröselt oder wurden voneinander getrennt. Aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Als Begleitung zu einem gemütlichen Nachmittagsplausch sind sie Dank der kleinen Größe perfekt für zwischendurch und machen optisch noch einiges her.

IMG_7734IMG_7743

Eine weitere Neuheit sind die Life Kekse, die sehr ballaststoffreich sind und dementsprechend lange satt machen. Es gibt sie in den Sorten Cranberry und Nuss-Schoko. Je 4 Kekse, verpackt zu 4 handlichen Einzelpacks, machen sie zum idealen Begleiter für unterwegs und den kleinen Hunger zwischendurch. Zusammen mit Weizen, Hafer, Dinkel und vielen kernigen Haferflocken bin ich ganz begeistert, wie schön knusprig und fest die Kekse sind.

IMG_7741IMG_7742

Und zu guter Letzt zu meinem absoluten Favoriten, die Blondies und die Brownies. Die 8 wirklich kleinen Miniküchlein sind in meinen Augen sehr ausgefallen. Und vom Geschmack her sind sie untoppbar. Sie sind unglaublich weich, saftig, aber ohne klitschig dabei zu sein. Beide Sorten enthalten kleine, knackige Schokostückchen und man kann den Geschmack wirklich sehr schwer beschreiben. Mit je 8 Kleinkuchen pro Karton werden DIE als allererstes nachgekauft. Dank der Größe schmiert man sich nicht die Finger voll und beide Sorten sind einfach grandios.

IMG_7724IMG_7739

Also, habe ich euch nun überzeugt auch Kekstester zu werden? Dann bewerbt euch HIER bei mir. Ihr habt noch Zeit bis zum 2. Mai 2014.

Abgelegt in : Essen,Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 28. April 2014
Um 20:47
Kommentare : 4
 
 

hussel.de – Überraschungen die den Tag versüßen

Scheinbar hat auch die Firma Hussel von meinem Seelentief Kenntnis genommen, denn diese Woche durfte ich eine besondere Überraschung aus der Packstation holen. Der Absender eines mittelgroßen Kartons war eben die soeben genannte Firma Hussel und adressiert war es ausdrücklich an Inkaskleinewelt. Ich war natürlich gleich skeptisch und öffnete noch bei der Post das Paket. Und was ich auspacken durfte, zeige ich euch jetzt.

IMG_7612IMG_7614

Ich dachte, ich habe vielleicht an einem Gewinnspiel teilgenommen und las erst zu Hause den beiliegenden Brief.

Liebe Inka,

im Internet sind wir auf Deinen tollen Blog gestoßen und wollen Dir heute das kreative Schreiben ein wenig versüßen. Wir hoffen, dass unsere Schokolade ganz nach Deinem Geschmack ist und würden uns freuen, wenn Du mal bei uns vorbeischaust.

Süße Grüße aus Hagen…

Da war ich erstmal sprachlos. An dieser Stelle ein RIESIGES Danke, für die Freude, die mir bereitet wurde! Ich oute mich ja als ein totaler Hussel-Fan und gehe gern bei uns hier in das “süße Kaufhaus”. Dort habe ich zuletzt köstliche Mohn-Mandellikör Eier entdeckt (zum Glück habe ich noch ein Notfall-Ei, das ich euch zeigen kann!). Diese kosten Stück 1 Euro, sind in vielen Geschmacksrichtungen erhältlich und auch eben nicht ganz günstig. Aber ich finde, man hat das Gefühl, dass man etwas ganz Besonderes isst und genießt es gleich viel mehr. Zumindest geht es mir so. Und man isst ja auch was ganz besonderes, die Hussel Produkte sind ja auch wirklich einfallsreich, kreativ und absolut köstlich und es gibt für jede Gelegenheit wunderbare Geschenkideen.

In dem braunen Glitzerkörbchen befindet sich ein dicker Sahne-Nugat Riegel, kleine Pralinés ohne Alkohol (sehr schön!), ein kleines Stück Marc de Champagne Schokolade und Katzenstangen (knackige Schokoladen-Sticks).

IMG_7619 IMG_7616

Die Katzenstangen Geschichte kommt von meinem Daddy, der eines Tages in meinem Beisein meine Mutter fragte, ob sie nicht noch “Katzenstangen” im Schrank hätte. Er meinte schon solche Schokoladensticks, hatte aber wohl irgendwie Katzenzungen und Erfrischungsstangen im Kopf. Seitdem heißen diese Sticks nur noch Katzenstangen. :-)

An dieser Stelle nochmal, vielen herzlichen Dank Hussel, ihr habt den Tag, die Woche wahrlich versüßt, denn Schokolade macht glücklich!

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 22. Februar 2014
Um 19:04
Kommentare : 4
 
 

Lindt Chocoladen Club – Genuss auf höchsten Niveau

Als die Anfrage kam, ob ich ein Paket aus dem Lindt Chocoladen Club testen wollte, war die Antwort natürlich sofort klar. Schokolade? Ich? Na klar!!! Kurz davor hatte ich im Internet die neue Marke “Diva” von Lindt entdeckt und ich erwartete das Paket voller Vorfreude. Leider war hier (noch) kein “Diva” Produkt enthalten, wie ich aber trotzdem noch zum Testen kam, erfahrt ihr hier in der nächsten Woche.

Selbstverständlich war ich trotzdem sau-gespannt auf den Inhalt, den ich euch erstmal präsentiere:

 IMG_7021IMG_7029

Wow, ich war (und bin) von diesem prallen Inhalt immer noch total geflasht. Enthalten sind 3 Tafeln Lindt Premium Schokolade, welche mit Kirschwasser, Williamsbrand und Cognac gefüllt ist. Dann ein 10er Pack Champagner Trüffel, eine Tüte mit 16 Lindor Noisette Kugeln exklusiv aus Italien, eine Packung Choco-Club Pralines exklusiv aus Österreich und eine große Packung Pralinés Classic.

Boah und dann die große Frage, was man zuerst isst? Da ich kein Fan von Schokolade mit hochprozentiger Füllung bin, habe ich diese an den Vater meiner lieben Nachbarin weitergegeben, den Bernie. Der mag diese nämlich richtig gerne. Hochwertige Spirituosen in knackiger Zuckerhülle, umhüllt von bester Lindt Schokolade.

 IMAG1113IMAG1109IMAG1114

Der Original Wortlaut von Bernie und seiner Frau: “Mein Favorit ist Kirschwasser, die schmeckt so erfrischend”. Bernis Frau sagt zu Williamsbirne “Yammi ist das lecker!” Cognac kam nicht ganz so gut an wie die beiden anderen Sorten.

Ich gestehe, um die restlichen Pralinen habe ich mich selbst höchstpersönlich gekümmert und habe meine Favoriten gefunden. Die zart schmelzenden Lindor Kugeln Noisette – der Wahnsinn. Schade, dass diese (bisher) nicht in Deutschland erhältlich sind, dieser zarte Schmelz wie bei Eiskonfekt, dazu der cremige Geschmack und knackige Nüsse – ein Gedicht. Auch die Campagner-Trüffel sind der absolute Knaller. Die pudrige Ummantelung, die cremige Füllung, dazu beste, knackige Lindt Schokolade – besser geht es fast nicht!

IMG_7152 IMG_7082

Und die beiden Pralinés Mischungen sind ideal zum Verschenken. Ups, ich hab sie ja schon selbst gegessen! Dann ist wohl nachkaufen angesagt.

 IMG_7026IMG_7038 IMG_7035

 IMG_7039 IMG_7040IMG_7041

Die exklusiv zusammen gestellten Chocoladen Club Pakete werden monatlich verschickt und kosten 24,95 EUR zzgl. 3,95 EUR Porto. Ich finde, ein Lindt Chocoladen Club Paket ist eine traumhafte Geschenkidee, ganz besonders natürlich für die bevorstehende Weihnachtszeit. Ich werde wohl für meinen Opa als Geschenk eine Box ordern und vielleicht fällt ja auch ein Produkt für mich ab :). Vielen Dank, das ich in diesen süßen, ausgefallenen und kalorienreichen Genuss kommen dürfte, dies sind mal gepflegte Kilöchen, die wahnsinnig gut schmecken und die man fast nicht bereut!

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 17. November 2013
Um 16:17
Kommentare :1
 
 

dasnaschglas.de – Süßigkeiten nom nom nom…

Nun ist der Geburtstag schon vorbei und gestern habe ich für die Kolleginnen und Kollegen Kuchen ausgegeben. Hierzu hab ich mir was Besonders einfallen lassen, auch darf die ein oder andere Schlickerei nicht fehlen um die Arbeitskollegen glücklich (und dick) zu machen :-).

Eine tolle Möglichkeit bietet das Naschglas. Hier habe ich nämlich zum Kennenlernen ein riesiges Naschglas mit schmackhaftem Inhalt bekommen. Ein großes mit Celebrations, welches ich zu meinem DIY Cupcake Stand gestellt habe und ein kleineres mit Weingummi und anderen Leckereien ganz für mich alleine!

 IMG_6448IMG_6449

Das Naschglas bietet fertig befüllte Gläser an, deren Inhalt ihr frei wählen könnt. Nappos, Schokolädchen, Weingummi, lakritziger Inhalt oder Produkte mit Colageschmack, das Muttertagsglas, das Gute-Besserungs-Glas, das Kaugummiglas, ein Danke-Glas und vieles mehr. Selbstverständlich gibt es die Produkte auch in Klarsichttüten statt im Glas und ihr könnt euch eure eigene Schlickertüte selber mischen, wie früher am Kiosk. Das Glas kostet hierbei 2 Euro extra, der Klarsichtbeutel kostet nix.

Die Idee des Naschglases finde ich sehr süß, denn wenn man erstmal selber losgehen muss, ein schönes Glas besorgen, die Zutaten kaufen und dann selber mischen.. dem ein oder anderen macht das sicher nichts aus, aber ich kenne viele Menschen denen es hier an Kreativität mangelt oder die auch einfach zu faul sind. Oder welche, die sich mit dem Überraschungsglas einfach überraschen lassen möchten. Das Naschglas ist eine tolle Geschenkidee für “einfach so”, oder auch um sich selbst etwas Leckeres zu gönnen.

IMG_6450SAMSUNG

Bezahlt wird per Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte, Lastschrift oder Vorkasse. Die Versandkosten betragen immer nur 3,90 EUR (ich finde, ab einem bestimmten Betrag darf eine Lieferung ruhig Versandkostenfrei sein) und geliefert wird rucki-zucki.

Außerdem möchte ich noch betonen, das die Gläser auch schön beschriftet wurden mit “Inkas Naschglas”.. wie gesagt, das große Glas habe ich geteilt, das kleine.. ähm.. ja wo ist das eigentlich? *scheinheilig pfeiff* Schaut euch doch mal im Naschglas um. Ich bin sicher, euch läuft das Wasser im Mund zusammen!

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 7. Mai 2013
Um 20:51
Kommentare : 0
 
 

Päxfood.de – crunchy Obst für die Handtasche

Seit meinem neuen Job klappt es auch endlich mit dem Abnehmen wieder richtig gut, was natürlich zum Großteil daran liegt, dass ich keine Zeit mehr habe auf Schokoladen-Suche zu gehen. Auch hab ich nichts in meinen Schubladen gebunkert außer gepäxtem Obst. Gepäxtes Obst?

Gepäxtes Obst kommt aus dem Hause Päxfood und steht für eine neue Technologie, Obst und Gemüse knusprig und knackig unter Vakuum zu trocknen. Das Besondere dabei: Keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe, 100 % naturreiner Geschmack, knusprig lockeres und leckeres Obst und ein guter Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung. So wird zum Beispiel aus 300g frischer, saftiger Ananas 40 g gepäxte Ananas die zum knuspern einlädt und das bei wenigen Kalorien! Die 40 g Ananas hat grade mal 148 kcal und enthält nur fruchteigenen Zucker. UND: Der Snack kostet mal grade 1,40 EUR. (Man merkt, ganz besonders diese Frucht hat es mir angetan!)

IMG_6437 Grafik Herstellungsverfahren1

Zum Kennenlernen habe ich gepäxte Ananas, Physalis, Apfelstücke und Paprika bekommen, dazu einige Tüten 20 g Frucht-Mix zu nur 95 Cent. Okay, von den Frucht-Mix Tüten waren es zu Anfang ein paar mehr, aber ich musste ja gleich probieren. :-) Meiner kleinen Nachbarin habe ich gleich eine Tüte zum Probieren gegeben, denn “Kindermund tut Wahrheit kund”. Scheinbar hat es ihr geschmeckt, 20 Minuten später stand sie mit 2 weiteren Kids vor der Tür und fragte nach Nachschub.

 IMG_6438IMG_6439

Die Produkte eignen sich allerding zu mehr als nur zum knuspern, Päxfood liefert gleich auch noch tolle Rezeptideen dazu! Als sehr neu empfinde ich die Gemüsesorten. Päxfood bietet auch gepäxte Paprika und Tomaten an. Ich habe von einer anderen Firma zwar schon Karotten, Rote Beete Chips etc gesehen, aber mich bisher nicht getraut sie zu essen. Gemüse mag ich doch lieber frisch. Aber diese gepäxte Paprika? Als Cräcker-Garnitur, als Zutat für einen Dip oder auf einem Käsebrot? Ein absolut neuer Lebensmittel-Kick.

Für mich steht fest: Ananas muss nachgeordert werden, ganze Physalis und auch Apfelringe. Die Versandkosten betragen lediglich 2,40 EUR bis 4 Packungen, ab 5 Packungen nur 3,90 EUR. Ab 16 Packungen wird versandkostenfrei geliefert.

Wer bisher dieses gefriergetrocknete Obst mag und mochte, der wird Päxfood lieben. Ich kenne kein Knusper-Obst was aromatischer schmeckt!

Abgelegt in : Essen,Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 4. Mai 2013
Um 15:29
Kommentare :1
 
 

Mach mal ne Pause, gönn dir ein Pick Up!

Es ist mal wieder Zeit zu beichten. Ich habe letzte Woche zum ersten Mal ein Pick Up gegessen. Bisher dachte ich immer “Keks und dazwischen Schokolade – schockt mich nicht”. Doch nun hatte ich das große Glück, einer von 500 Testern für den neuen Pick Up Riegel zu sein, Schoko-Karamell.

Die Sorte war uns Testern vorher unbekannt, umso war größer die Freude, denn ich liebe cremig-flüssiges Karamell!

Der Inhalt des großzügigen Testpakets bestand aus 30 Riegeln, inzwischen sind nur noch wenige da. :-( Zum einen spricht das natürlich für großartigen Geschmack, aber selbstverständlich hab ich auch viele weitergegeben.

Pick Up Choco-Caramel besteht aus 2 knusprigen Keksen, knackiger Schokolade und dazwischen eine Schicht flüssiges Karamell (bzw. ist die Schoki damit scheinbar gefüllt). Ein anderes Wort als GÖTTLICH fällt mir dazu nicht ein. Was für eine köstlich schmackhafte Kombination!

IMG_6434IMG_6436

Inzwischen habe ich so ein Gefallen an dem Produkt gefunden, dass ich auch gleich eine weitere Sorte ausprobieren muss, Black´n´White. Dunkler, schwarzer Schokokeks und dazwischen ist weiße Schokolade. Ich bin absolut hingerissen.

Pick Up kleckert nicht, ist ideal für kleine Süßigkeiten-Tief´s, ist immer griffbereit und schmeckt zu jeder Gelegenheit. Einzig der kcal Index gefällt mir nicht, 138 kcal für einen Riegel. Aber ganz ehrlich? Manchmal muss man sich auch einfach zurücklehnen und nicht über Kalorien nachdenken!

Ich kann jedem den neuen Pick Up nur empfehlen, wenn er die Kombi von Keks, Schoki und Karamell schmackhaft findet. Ich mach nun mal “Pause” ;-).

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 1. Mai 2013
Um 16:10
Kommentare :1
 
 

The Simpsons Bake Shop – Homer sei Dank!

Die Simspons sind, denke ich mal, jederman ein Begriff. Zumeist weißt man dann auch, dass Homer gerne Donuts isst. Jetzt gibt es dazu für den Einzelhandel die passenden Produkte, yippieh! Im Angebot sind pink-glazed Donuts, brown-glazed Donuts, Cookies und Mini Cakes mit Sugar Confetti.

Dank der Facebook Aktion vom Bake Shop habe ich einen von 2.000 Gratis Donuts ergattern können. Nachdem ich mich mit Mühe und Kraft zurückgehalten habe, haben wir ihn (den Donut) am Wochenende verspeist. Als Anlass dazu diente ein DVD Sonntag mit Tee und selbstgebackenen Keksen. (Hauptsache das Kind hat einen Namen für die Flasche Sekt später :p)

IMG_6246IMG_6247

Der Donut sieht für ein “Fertigprodukt” schon mal schmackhaft und perfekt aus. Das lange Haltbarkeitsdatum bis Januar 2014 ist natürlich etwas.. fragwürdig.. aber als Tester ist das ja mein Job. Und diesem gehe ich gewissenhaft nach. Rechts sehen wir übrigens die Ängy, die auch am Sonntag aussieht, wie aus dem Ei gepellt.

IMG_6248IMG_6249

Rundum kann man sagen, der Donut hat uns genauso geschmeckt wie erwartet. Süß, fluffig, die Glasur ist kräftig pink und es ist kein Geschmacksunterschied zu denen vom Bäcker zu merken. Wenn der Shopfinder ein Geschäft in meiner Nähe gefunden hätte, würde ich sie definitiv nachkaufen (4 Stück sollen 2,49 EUR kosten), allein schon weil sie so hübsch sind!

Vielen Dank Bake-Shop für den Homer-Donut. “Ich bin kluk. K-L-U-K.”

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 27. Februar 2013
Um 19:08
Kommentare : 4
 
 

buzzer.biz – kleines Bonbon, großer Opa

oder sollte es doch heißen: Kleines Bonbon, große Wirkung? Ich durfte mit vielen Anderen nun die neue Sorte von Ricola testen, Cranberry. Ich habe euch ja bereits davon berichtet (hier). Inzwischen sind alle Pröbchen längst verteilt. Einen großen neuen Fan haben sie bereits gefunden, den (meinen) besten Opa der Welt.

Inzwischen habe ich beim Einkauf immer mal die Augen aufgehalten und meine persönliche Lieblingssorte gefunden. Cranberry ist durchaus lecker, aber LAKRITZ (dank Bea bin ich nun ebenfalls Lakritz-süchtig) toppt alles. Gesüßt mit Stevia ist dies mein absolter Favorit und rettete mir die letzten Tage, da ich mich bereits mit der 2ten Erkältung in diesem Jahr rumschlage. Danke, das ich nun die Augen immer mal nach Ricola aufhalten werde!

Abgelegt in : Süßigkeiten/Knabbern
Von inkaskleinewelt
Am 17. November 2012
Um 16:19
Kommentare : 2